Ticket Vorbestellung

Hervorgehoben

Wer Tickets für einen der Filme vorbestellen möchte, der kann dies mit einer Email an folgende Adresse tun:

tickets@city46.de

Eintritt
€ 7,- normal € 5,- ermäßigt/Arbeitnehmer-Kammercard € 4,- KoKi-Mitglieder

Oder:

Dauerkarte
€ 30,- normal € 25,- ermäßigt/Arbeitnehmer-Kammercard € 18,- KoKi-Mitglieder

Heute letzter Tag

Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Heute neigt sich das diesjährige Phantastival schon wieder dem Ende zu. Vielen Dank an die zahlreichen Besucher gestern, die vor allem “Sharknado” zur Party gemacht haben. Dass Ihr Euch gut amüsiert habt, war ja unüberhörbar ;)

Aber auch am letzten Tag haben wir noch einige Höhepunkte. Los geht es um 16 Uhr mit dem Kurzfilmprogramm, welches wir Euch sehr ans Herz legen wollen. Wir zeigen u.a. “Liebe, Tod, Abendbrot” von der jungen Regisseurin Hanna Seidel, die auch persönlich anwesend sein wird und für Fragen zur Verfügung seht. Ferner haben wir noch drei spanische Trash-Kurzfilme, bei denen “Attack of the Mutant Dick” sogar mit 3D aufwarten kann. Die Brillen liegen bereits für Euch bereit! Und nicht zu vergessen die tolle Italo-Horror-Hommage “Non Bussare alla Porta del Diavolo” der Musikgruppe Sospetto.

Weiter geht es dann um 18:00 Uhr mit dem spanischem Puppen-Horror “Der Apostel”, einer Verbeugung vor dem klassischen Gruselkino der 60er und 70er Jahre, in der Horror-Ikone Paul Naschy eine der Figuren spricht.

Das große Finale des Phantastivals ist auch diesmal wieder ein Animee: “Evangelion 2.22.”.

Natürlich steht Euch auch heute wieder die Phantatival-Lounge zur Verfügung, und wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr uns mitteilt, wie Euch das Phantastival gefallen hat. Entweder hier per Email oder schreibt ins Gästebuch, welches im Kino-Foyer ausliegt.

Statt Xaver gibt es heute einen Sharknado – Dritter Tag Phantastival

Los geht es heute bereits um 16:00 Uhr mit einem Vortrag von Georg Seeßlen zum “Thema “Stanislaw Lem und das Kino”. Leider kann Herr Seeßlen krankheitsbedingt nicht persönlich anwesend sein, sein Vortrag wird aber trotzdem gehalten, und es gibt dazu noch etwas Rahmenprogramm.

Um 18:00 Uhr folgt dann – ganz passend – eine freie Verfilmung von Lems Roman “Der futurologische Kongress”. Der vielfach preisgekrünte Filmemacher Ari Folman (“Dance with Bashir”) hat mit “The Congress” eine Mischung aus Real- und Animationsfilm in Szene gesetzt.

Um 20:30 Uhr folgt dann eine Weltpremiere: Jörg Butgereits neuer Film “Kannibale und Liebe”, eine filmische Gestaltung seines erfolgreichen Theaterstückes um einen berühmten, amerikanischen Serienmörder. Diesem ist auch der Vorfilm gewidmet.

Den Tag beschließt dann das “Hai”-light des Festivals: Der mittlerweile schon legendäre “Sharknado”, bei dem statt Regen, weiße Haie vom Himmel fallen. Hier gibt es schon zahlreiche Vorbestellungen, darum am Besten pünktlich sein oder Karten vorbestellen.

Ferner möchten wir noch darauf hinweisen, dass heute auch die Phantastival-Lounge geöffnet ist und zum Klönen und Entspannen einlädt.

Ausserdem sind wir sehr an Eurer Meinung interessiert. Was hat Euch beim Phantatival gefallen, was nicht. Was war Euer Highlight? Schreibt uns oder verwewigt Euch im Foyer des City 46 im Gästebuch.

Trotz Orkan Xaver – Das Phantastival wurde gestern abend eröffnet

Aufgrund der Sturmwarnungen und dem Ratschlag, am Besten bis Sonntag gar nicht mehr das Haus zu verlassen (so eine Wetterexpertin Mittwochabend auf “Buten&Binnen”), fanden gestern leider nur wenige Zuschauer ins City 46.

Diejenigen, die da waren, sahen mit “Haunter” einen schönen “Haunted House”-Gruseler, der aus einer ungewöhnlichen Perspektive erzählt wurde.

Zu Bestaunen war auch die Leistung des neuen Projektors, der ein hervorragendens Bild auf die Leinwand warf. Vor dem Film gab es noch eine Verlosung und hier nochmal Glückwunsch an die beiden Gewinner einer Phantastival-Dauerkarte und an die Gewinnerin des Hauptpreises: Einer Plüsch-Spinne.

Heute geht es ab 18:00 Uhr weiter. Zunächst zeigen wir den italienischen Horrorfilm “Across the River”, dann geht es um 20:30 Uhr mit dem surealen Horror-Trip “The Rambler” weiter und zum Abschluss des Tages gibt es noch ein verrückt-bizaren Japan-Splatter nach dem Märchen vom Rotkäpchen: “Red Sword”.

Verlosungen gibt es auch wieder. Die Preise hat diesmal die OFDb gestiftet, die auch mit einem Stand anwesend sein wird.

Wir freuen uns auf Euch!

Das Phantastival-Team

KURZFILME online – Am Sonntag mit Gast

Der Inhalt unserer Kurzfilmshow TALES FROM THE DARK SIDE – am Sonntag um 16 Uhr – ist jetzt auch online. Siehe auch unter “Filme“; dort herunter scrollen bis zu TALES FROM THE DARK SIDE.

Wir freuen uns ganz besonders, die Regisseurin von LIEBE, TOD, ABENDBROT, Hanna Seidel, bei uns begrüßen zu dürfen.

Vielleicht wird Frau Seidel ja auch die Gelegenheit wahrnehmen in unserer Science-Fiction-Horror-Film-Lounge zu entspannen, auf die wir hier noch einmal hinweisen möchten: Im Kino 3 wird es ab Samstag Trailer geben, es läuft einschlägige Musik und der geneigte Gast hat die Möglichkeit, sich einmal entspannt hinzusetzen und zwischen den Filmen zu plaudern.

PROGRAMM ONLINE

Unter “Programm” findet ihr jetzt auch das Programm. Das ist die Rückseite unseres hübschen Flyers, der jetzt auch real in der Stadt, und natürlich im Kino zu finden ist.